Stellen Sie sich einmal vor, sie könnten sich aus einem digitalen Bild selbst herausschneiden und auf irgendwelche Hintergründe Ihrer Wahl setzen. Es gibt Programme, mit denen Sie einfach Fotos freistellen können. Und das Beste ist, dass diese Programme auch noch kostenfrei zu erwerben sind. Gerade eben lehnten Sie an einem Gartenhäuschen und danach stehen Sie bereits am Fuß des Eiffelturms. Genau diese Methode, nämlich Tiere, Objekte oder Personen aus Fotos herauszuschneiden, nennt man freistellen. Das kann man sowohl für Gags, als auch für professionelle Anwendungen benutze. Selbst in der Werbung gibt es keine Plakate ohne Freisteller.

Laden Sie zuerst ein Foto mit dem Objekt, das Sie freistellen möchten. Lebewesen sind dabei am schwierigsten freizustellen, denn besonders Felle und Haare erfordern viel Übung. Sie beinhalten zu viele filigrane Details, die man nur mit Fingerspitzengefühl und geübtem Werkzeugeinsatz vom Hintergrund lösen kann. Probieren Sie es für den Anfang mit einfachen Objekten aus, zum Beispiel einem Auto. Wählen Sie also das passende Werkzeug aus und legen Sie los, mit Ihrem Auswahlvorgang.

Pfade bestehen aus Kurven und Linien. Diese sind aber kein Bestandteil des Bildes, sondern schweben nur auf einer anderen Ebene darüber. Man könnte Sie problemlos nachträglich bearbeiten. Ein Pfad besteht aus einigen Kurven, Linien, Anker- und Griff-Punkten. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Am besten suchen Sie sich einen Punkt am Rand des Autos, wo Sie den Pfad beginnen möchten. Klicken Sie nun mit der linken Maustaste. Es erscheint ein Ankerpunkt, der erkennbar am kleinen Kreis ist. Klicken Sie nochmals in den Kreis und die Maustaste festhalten, zusätzlich die Maus bewegen, kann der Punkt verschoben werden.

Auf diese Weise lässt sich nach und nach das gewünschte Objekt freistellen. Der erste Versuch wird natürlich anders aussehen, als der zehnte. Im Großen und Ganzen gilt, Übung macht den Meister. Nach einiger Zeit wird man auch von Ihren Bildern denken, sie seien echt, auch wenn dem nicht so ist. Probieren Sie es aus und staunen Sie!

Schreiben Sie eine Antwort

Sie müssen eingeloggt um einen Kommentar zu schreiben.