Privat ist die Anschaffung eines Laserdruckers sicherlich nicht so gefragt. Zumal man privat doch lieber auch mal ein Foto ausdruckt oder bunte Einladungen. Die Mengen an Textausdrucken hält sich dann doch eher in Grenzen. Anders sieht das im Büro aus. Hier werden dann doch ganz andere Mengen an Dokumenten gedruckt und man ist auch auf eine gewisse Geschwindigkeit angewiesen. Ein Laserdrucker schwarz weiß ist hier die erste Wahl. Er kann in wenigen Minuten mehrere Hundert Seiten drucken.

 

Das ist vor allem dann wichtig, wenn man beispielsweise lange Lieferscheine ausdrucken muss oder aber eine Auflistung von Beständen, wie das im Handel oftmals notwendig ist. Das Listendrucken geht mit einem solchen Laserdrucker schwarz weiß in Windeseile. Auch die Anschaffung für einen Laserdrucker schwarz weiß ist nicht mehr kostenintensiv, wie das mal bei der Markteinführung war. Des Weiteren reichen die Tonerkassetten für mehrere Tausend Seiten. Auch wenn der Toner mal zur Neige geht und die Kosten für einen Neuen nicht unerheblich sind, günstiger ist man mit einem solchen Laserdrucker schwarz weiß dennoch. Das macht nämlich die lange Lebensdauer der Tonerkassten aus. In sofern kann man zumindest im Büro auf die zuverlässigen Dienste von einem Laserdrucker nicht wirklich verzichten.

Schreiben Sie eine Antwort

Sie müssen eingeloggt um einen Kommentar zu schreiben.